Ein Raum für den Text: mischen, Zeitschrift und Verein für Literatur

Foto © mischen. Ein Teil des 'mischen'- Kollektivs (Julia Knaß, Bianca Rexeis, Kathrin Pflegerl und Raffael Hiden) nach dem Druck des ersten Heftes".  Das Grazer Literaturprojekt 'mischen' möchte literarischen Stimmen einen Raum bieten, in dem sie sich ohne Hierarchie gegenüberstehen. Hier finden neue Autor*innen genauso ihren Platz, wie bereits etabliertere Schreiber*innen. Dabei entstehen aus einem … Ein Raum für den Text: mischen, Zeitschrift und Verein für Literatur weiterlesen

Schreiben als Chance: Im Gespräch mit Kaśka Bryla

Neben ihrer Tätigkeit als Autorin und Redakteurin der von ihr mitbegründeten Literaturzeitschrift Politisch Schreiben, ist Kaśka Bryla auch als Trainerin für Kreatives Schreiben tätig. In ihrem Debütroman Roter Affe geht sie, neben anderen wichtigen Themen wie Freundschaft, Schuld und Verrat, der Frage nach dem Wesen des Bösen nach. Im Gespräch für Das Litrophon spricht die … Schreiben als Chance: Im Gespräch mit Kaśka Bryla weiterlesen

Bücher kaufen für einen guten Zweck

Books4Life ist ein Netzwerk karitativer Second-Hand Buchläden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, durch den Verkauf von gebrauchten Büchern soziale Organisationen und Projekte zu unterstützen. Bücher kaufen, die Umwelt schonen und Armut bekämpfen - und das bereits ab 50 Cent. Wie das geht? Im Podcast-Interview für Das Litrophon spricht Nina Okoeko, Geschäftsführerin des sozialen … Bücher kaufen für einen guten Zweck weiterlesen

Eine Melange aus Sprache und Musik

Barbara Rieger ist Autorin und Schreibpädagogin. Seit 2013 veröffentlicht sie im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts Café Entropy zusammen mit dem Fotografen Alain Barbero und der Übersetzerin Sylvie Barbero-Vibet Schwarzweiß-Fotografien, Kurztexte und Interviews mit Autor*innen. In ihrem neuesten Roman, Friss oder stirb (Kremayr & Scheriau, 2020), widmet sie sich dem Thema Essstörung aus der Sicht einer heranwachsenden … Eine Melange aus Sprache und Musik weiterlesen

Verschenke nur, was du nicht ohnehin schon hergegeben hast

Markus Grundtner ist Autor und Anwalt. Während seines Studiums der Theater-, Film-, und Medienwissenschaft arbeitete er außerdem als Kulturjournalist für verschiedene Print- und Onlinemedien. Im Video-Interview mit Litrobona spricht er über literarisches und juristisches Schreiben, denkt über Rechte nach, die man nicht übertragen kann und erzählt von Autoren, die ihn beeindrucken. Am Ende von Markus … Verschenke nur, was du nicht ohnehin schon hergegeben hast weiterlesen

Schreiben, wo man in sich selbst ruhen kann

So wie Herrn Rudi, den Protagonisten ihres gleichnamigen Romans, hat es die Wiener Autorin Anna Herzig nach Salzburg verschlagen. Diesen Sommer kommt sie als Stadtschreiberin nach Villach. Im Interview mit Litrobona spricht sie über den Balanceakt zwischen Sozialleben und Alleinsein. „Wenn sich die Westbahn Richtung Salzburg in Bewegung setzt, wird dem Herrn Rudi warm im … Schreiben, wo man in sich selbst ruhen kann weiterlesen

Das Ich besteht aus vielen einzelnen Teilchen

In Kooperationen mit bildenden und darstellenden Künstler*innen erforschte die österreichische Lyrikerin Caca Savic die Schnittstellen von Literatur, Bild, Körper und Raum. In ihrem neuen Gedichtband Teilchenland (Verlagshaus Berlin, 2020) widmet sie sich nun den Brüchen und Fragmenten der (eigenen) Sprache. Wenn eine Autorin, ein Autor, sich dazu entscheidet, mehrsprachig zu schreiben, wird dieser Schritt gerne … Das Ich besteht aus vielen einzelnen Teilchen weiterlesen

SuperScienceMe: Wissen schaffen und verbreiten

Wissenschaft und Journalismus, wie passt das zusammen? Und wie kann wissenschaftliche Forschung einer breiten Öffentlichkeit auf spannende Weise kommuniziert werden? Tentakel, Raben, Klärschlamm – über all das und noch vieles mehr habe ich mich mit der Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Julia Grillmayr unterhalten. https://www.youtube.com/watch?v=N0GeffdzZes Julia Grillmayr ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin,Journalistin und Wissenschaftskommunikatorin in Wien und Linz. Sie … SuperScienceMe: Wissen schaffen und verbreiten weiterlesen

Ein Literaturhaus, viele Wohnzimmer

Seit dem 22. März bietet das Literaturhaus Salzburg Autorinnen und Autoren täglich um 20 Uhr eine Online-Bühne auf Facebook. Tomas Friedmann, Leiter des Literaturhauses und Erfinder von LIVE-LESEN, hat mit Litrobona über seine Erfahrungen mit dem neuen Online-Format gesprochen. Das "literarische Anti-Corona Programm" des Literaturhaus Salzburg ist die erste tägliche Live-Literaturveranstaltung Österreichs. Was hat euch … Ein Literaturhaus, viele Wohnzimmer weiterlesen

Mondmeer und Marguérite

Mit ihrer neuen Lesereihe, Mondmeer und Marguérite, setzen sich Raoul Eisele und Martin Peichl für die Förderung und Vernetzung junger AutorInnen ein. Dabei setzen sie einen Schwerpunkt auf Lyrik. Warum war es euch so wichtig, den Fokus auf Lyrik zu legen? R: Es gab mehrere Gründe sich auf Lyrik zu fokussieren. Begonnen hatte es im … Mondmeer und Marguérite weiterlesen