Spiegelverkehrt: Kurt Fleischs Aibohphobia

REZENSION Barbara E. Seidl 24. Mai 2022 Es gibt Bücher, die den Leser*innen den Kopf verdrehen. Nicht (nur), dass sie sich beim Lesen verlieben. Vielmehr werden sie so sehr in die Handlung hineingesogen, dass sie am Ende ganz benommen sind. Auch Kurt Fleischs Debütroman Aibohphobia passt in diese Kategorie. Anhand von kurzen Briefen gibt der … Spiegelverkehrt: Kurt Fleischs Aibohphobia weiterlesen

Dietmar Füssels Ricardi

GASTREZENSION VON Andreas Tiefenbacher, zuerst erschienen auf http://www.buecherschau.at Franz Pospischil beginnt in Wehrstadt ein Studium der Germanistik und erhofft sich davon wichtige Impulse, um ein weltberühmter Schriftsteller und Nobelpreisträger zu werden. Sein Freund Martin Bachmüller begleitet ihn. Die beiden teilen sich ein Zimmer im Studentenheim.  Franz merkt schnell, dass das Studium zu theoretisch ist. So … Dietmar Füssels Ricardi weiterlesen

Erzählen gegen Armut: Im Gespräch mit Lisa Höllebauer

PODCAST und REZENSION Barbara E. Seidl 18. Mai 2022 Die Nachricht, die zur Jahreswende 2020/21 durch die Medien ging, wonach sich Kinder im Flüchtlingscamp Moria davor fürchten mussten, nachts von Ratten gebissen zu werden, erschütterte Herausgeberin Lisa Höllebauer sehr. Auf Schock und Unfassbarkeit über die Bilder, die durch die Nachrichten gingen, folgte der Drang, etwas … Erzählen gegen Armut: Im Gespräch mit Lisa Höllebauer weiterlesen

Wohltuend wehtuend: Harald Darers Mongo

REZENSION Barbara E. Seidl 09. Mai 2022 Es gibt halt solche und solche.Harald Darer, Mongo Bei vielen werdenden Eltern sind es Tränen der Freude, die hervorbrechen, wenn der Kinderwunsch in Erfüllung geht. Nicht so bei Katja, der Frau des Protagonisten in Harald Darers neuem Roman Mongo, der dieses Frühjahr im Picus Verlag erschienen ist. Katja … Wohltuend wehtuend: Harald Darers Mongo weiterlesen

Der Spalt, durch den das Licht einfällt: Ursula Knolls Lektionen in Dunkler Materie

Foto: 0fjd125gk87/ pixabay REZENSION Barbara E. Seidl 4. April 2022 Sie ist unsichtbar und doch gibt es zahlreiche Indizien, die für ihre Existenz sprechen: Dunkle Materie, das nahezu unaufspürbare Etwas, deren Schwerkraft den Kosmos zusammenhält. Auch in Ursula Knolls Debütroman Lektionen in Dunkler Materie spielen Kräfte, die für die Protagonistinnen nicht (be)greifbar sind und ihre … Der Spalt, durch den das Licht einfällt: Ursula Knolls Lektionen in Dunkler Materie weiterlesen

Judith Gruber-Rizys Die schreckliche Stadt K. 

GASTREZENSION von Andreas Tiefenbacher zuerst erschienen am 28. 1. 2022 auf https://www.buecherschau.at Will Rosa als junges Mädchen noch Lehrerin werden, folgt sie später dem Wunsch des Vaters und wird Journalistin. Auch sonst orientiert sie sich meistens an seinen Vorstellungen, wird doch das kleinste Zuwiderhandeln von ihm mit Ignoranz bestraft. Seine Unversöhnlichkeit kann nur mit großen … Judith Gruber-Rizys Die schreckliche Stadt K.  weiterlesen

Was wäre, wenn ich meine Mobberin nie gekannt hätte?

KURZPROSA von Sofia Velin Ich denke nicht mehr oft an sie. Doch es gibt noch Momente, wo ich mich erinnere. An das Mädchen mit den 2 Zöpfen und dem gemeinem Grinsen im Gesicht. Sie saß hinter mir und lästerte über mich. Gerade so laut, dass ich es noch hörte.  Wenn die anderen fangen spielten durfte ich … Was wäre, wenn ich meine Mobberin nie gekannt hätte? weiterlesen

Jessica Lind empfiehlt „Mein Esel Benjamin“

Foto: Mercan Sümbültepe von Jessica Lind Ein Buch, das mich seit meiner Kindheit begleitet, ist „Mein Esel Benjamin“. Darin findet die kleine Susanne, die alle nur Susi nennen - weil sie noch so klein ist -, ein Eselbaby, das ihr bester Freund wird. Gemeinsam erleben sie Abenteuer. Das besondere an dem Buch ist, dass die … Jessica Lind empfiehlt „Mein Esel Benjamin“ weiterlesen