Stationen einer persönlichen Reise: Jaqueline Scheibers Offenheit

REZENSION Barbara E. Seidl, 17. Jänner 2021 Ein Social Media Profil ist wie ein Fenster zur Welt. Viele von uns schauen immer wieder gerne mal in andere Fenster, doch nicht alle werden auch selbst gerne gesehen. Sie haben Vorbehalte, Informationen oder Fotos von sich ins Netz zu stellen, bemüht ihre Privatsphäre zu schützen. Andere wiederum … Stationen einer persönlichen Reise: Jaqueline Scheibers Offenheit weiterlesen

Umbruchstimmung: Tanja Paars Die zitternde Welt

REZENSION, Barbara E. Seidl, 09. Jänner 2021 Die Welt um uns zerbricht in Stücke, es gibt keinen Ort mehr, an dem wir uns gänzlich in Sicherheit wiegen können. Wie gehen wir damit um? Schaffen wir es dennoch, uns und unsere Familie durch diese schwierige Zeit zu manövrieren? Diesen Fragen müssen sich auch heute noch viele … Umbruchstimmung: Tanja Paars Die zitternde Welt weiterlesen

Auch Stephan Roiss ist ein Fan von Mira Lobe

Stephan Roiss Mein liebstes Kinderbuch? Es ist jedenfalls eines, das von Mira Lobe geschrieben und von Susi Weigel illustriert wurde: DAS KLEINE ICH BIN ICH oder DIE GEGGIS. Ersteres lehrte mich, dass wir je und je ganz und gar eigen sind und das auch sein dürfen, dass wir keiner Gruppe zugehörig sein müssen, um geliebt … Auch Stephan Roiss ist ein Fan von Mira Lobe weiterlesen

Caca Savic ist ein Fan von Mira Lobe

Caca Savic Das kleine Ich bin Ich von Mira Lobe, Illustrationen Susi Weigel, Jungbrunnen, Wien, 1972 Ein ungewöhnliches Tierchen will wissen was es ist und befragt (in Gedichtform!) alle anderen Tiere. Es ist kein Pferd, kein Fisch, kein Vogel und kein Frosch. Traurig fürchtet es, gar nicht zu sein, bis es erkennt: Ich bin Ich! … Caca Savic ist ein Fan von Mira Lobe weiterlesen

Spielen Sie mit: Wenn Rot kommt von Petra Piuk und Barbara Filips

REZENSION Die Autorin Petra Piuk und die Fotografin Barbara Filips sind nach Las Vegas gefahren, haben einen Roulette-Teppich über den Stadtplan gelegt und die Stadt in sechsunddreißig "Spielfelder" eingeteilt, die sie– mal alleine, mal zu zweit– dreißig Tage lang erkundeten. Aus dem gesammelten Material ist die Geschichte von Lisa entstanden, einer jungen Frau, die in der Partystadt dem ultimativen Kick hinterherjagt und sich schließlich dabei verliert.

Im Bann des Unbegreifbaren: Simon Sailers Die Schrift

REZENSION, Barbara E. Seidl. 31. Oktober 2020 Barbara E. Seidl ist freie Autorin, Literaturwissenschaftlerin und Trainerin für Deutsch und Englisch als Fremdsprache. Manchmal bringt uns die Neugierde dazu, Dinge zu tun, von denen wir bereits im Vorhinein ahnen, dass sie nur Ärger bringen. Noch schlimmer wird es allerdings, wenn die Neugierde in eine Besessenheit ausartet, … Im Bann des Unbegreifbaren: Simon Sailers Die Schrift weiterlesen

Ein kleiner Ausblick auf den Herbst

Die Zeit vergeht wie im Flug - Litrobona blickt mittlerweile bereits auf sechs Monate ereignisreiche Monate zurück! Noch immer ist vieles neu und - nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass Litrobona von einigen Gastrezensionen abgesehen ein Ein-Frau-Projekt ist - manchmal auch eine Herausforderung. Aber die vielen positiven Rückmeldungen motivieren, immer wieder mit unterschiedlichen Formaten zu … Ein kleiner Ausblick auf den Herbst weiterlesen

Wir sind lesenswert – ein neuer Literaturwettbewerb stellt sich vor

Lisa und Tamara haben sich beim Germanistik-Studium kennengelernt und weil die Zusammenarbeit für das Gruppenreferat so gut geklappt hat, haben sie sich nun entschlossen, ihr gemeinsames Herzensprojekt zu verwirklichen. Wir sind lesenswert ist ein Literaturwettbewerb, der vor allem die Texte selbst in den Vordergrund stellen und die Grazer Literaturszene bereichern möchte. Bis 15. April 2021 … Wir sind lesenswert – ein neuer Literaturwettbewerb stellt sich vor weiterlesen

Dirndlpower: Helena Adlers Die Infantin trägt den Scheitel links

REZENSION, B.E. Seidl, 13. August 2020 Barbara E. Seidl ist freie Autorin, Literaturwissenschaftlerin und Trainerin für Deutsch und Englisch als Fremdsprache. Man stelle sich einen idyllischen Bauernhof in der Nähe von Salzburg vor. Urgroßeltern, Eltern und drei Töchter sitzen bei Tisch und essen schwarze Regensuppe zum Nachtmahl. Fast wie ein animiertes Gemälde von Peter Bruegel. … Dirndlpower: Helena Adlers Die Infantin trägt den Scheitel links weiterlesen