Gefärbte Sprache: Im Gespräch mit Lisa Schantl

PODCAST 29. Juni 2021 Wie der Kreativität sind auch der Sprache beim Schreiben keine Grenzen gesetzt. Warum also immer nur in der Erstsprache schreiben? Ein Studienaufenthalt in den USA war für Lisa Schantl mit der Erfahrung verbunden, dass Texte von Autor:innen, die nicht in ihrer Erstsprache schreiben, oft voreingenommen gelesen werden. Dabei sind es nicht … Gefärbte Sprache: Im Gespräch mit Lisa Schantl weiterlesen

Kunst braucht Freiheit und manchmal auch Mut: Im Gespräch mit Precious Nnebedum

PODCAST 25. Mai 2021 Precious Nnebedum gilt seit mehreren Jahren als fixer Bestandteil der Grazer Poetry-Slam-Szene. In ihren Texten beschreibt sie ihre Erfahrungen als junge Frau of color in Graz und spricht dabei auch unangenehme Themen wie Alltagsrassismus in Österreich an. 2020 wurde sie zu einer der Mitorganisatorinnen und Frontfrauen der Black-Lives-Matter-Bewegung in Graz, kürzlich … Kunst braucht Freiheit und manchmal auch Mut: Im Gespräch mit Precious Nnebedum weiterlesen

Lyrik ist ein breites Experimentierfeld: Im Gespräch mit Erwin Uhrmann

PODCAST 27. April 2021 Auf dem Gebiet der Lyrik gibt es immer etwas neues zu entdecken: kaum ein anderes literarisches Genre ist so lebendig und frei von einschränkenden Erwartungshaltungen. Dennoch gibt es nach wie vor viele, die Lyrik gegenüber ihre Vorbehalte haben. So lautet etwa ein gängiges Vorurteil, dass lyrische Texte zu abgehoben seien, um … Lyrik ist ein breites Experimentierfeld: Im Gespräch mit Erwin Uhrmann weiterlesen

Wir wollen Autorinnen und Büchern von Frauen eine Plattform geben

Wie zahlreiche Studien belegen, werden Bücher von Autor*innen nach wie vor weniger oft besprochen als jene ihrer männlichen Kollegen. Julia Ritter und Sophia Stanger möchten dem entgegenwirken. In ihrem feministischen Buch-Podcast Die Buch werden daher ausschließlich Bücher von Frauen besprochen. Dabei wählen sie vor allem Themen aus, die sie selbst spannend finden und die sind, … Wir wollen Autorinnen und Büchern von Frauen eine Plattform geben weiterlesen

Abenteuer Sprache: Im Gespräch mit Clemens Setz

REZENSION UND PODCAST Barbara E. Seidl, 24. Februar 2021 Während viele Clemens J. Setz als Sprachkünstler kennen, wussten bisher nur wenige um seine Liebe zu Kunstsprachen. In Die Bienen und das Unsichtbare nimmt er seine Leser*innen mit auf die Reise durch eine Welt der Plan- und Symbolsprachen und gibt dabei auch Einblicke in ganz persönliche, … Abenteuer Sprache: Im Gespräch mit Clemens Setz weiterlesen

Über Menschen und Maschinen: Im Gespräch mit Raphaela Edelbauer

In ihrem neuen Roman Dave lässt Raphaela Edelbauer Programmierer darüber philosophieren, wie Maschinen mit einem menschlichen Bewusstseins ausgestattet werden könnten. Doch ist das eine realistische Hoffnung oder wird der Traum von der superintelligenten Maschine immer bloß eine Illusion bleiben? REZENSION UND PODCAST Barbara E. Seidl, 26. Jänner 2021 Es war der Computer, der den frühen … Über Menschen und Maschinen: Im Gespräch mit Raphaela Edelbauer weiterlesen

Eine Jugend in Wien: Im Gespräch mit Stefanie Sargnagel

Stefanie Sargnagel ist mit Statusmeldungen im Internet großgeworden. In ihrem ersten Roman, Dicht. Aufzeichnungen einer Tagediebin, erinnert sie sich an ihre Jugendzeit zurück und entführt uns in die Welt der Strawanzer und Lebenskünstler. Während wir kiffend die Weltrevolution planten, fokussierten wir uns zunehmend auf das Schulsystem als Kern des ganzen Problems.Dicht (Rowohlt 2020) Stadtkinder werden … Eine Jugend in Wien: Im Gespräch mit Stefanie Sargnagel weiterlesen

Immer wenn er Krimis schrieb: Im Gespräch mit Andreas Pittler

PODCAST 24. November 2020 Können wir tatsächlich aus der Geschichte lernen? Andreas Pittler glaubt, dass es bei der Beantwortung dieser Frage vor allem auf das "wie" ankommt. In seinen Krimis bereitet der Historiker österreichische Zeitgeschichte so auf, dass sie auch einem breiten Publikum schmackhaft gemacht wird. Mittelpunkt von Pittlers Krimis ist die Stadt Wien. Dabei … Immer wenn er Krimis schrieb: Im Gespräch mit Andreas Pittler weiterlesen

Martin Peichl ist In einer komplizierten Beziehung mit Österreich

Alltagsrassismus, Gender-Debatten, eine romantisierte Darstellung von Alkohol: In seinem neuen Buchprojekt, "In einer komplizierten Beziehung mit Österreich," beschreibt Martin Peichl toxische Beziehungen und Rauschzustände vor dem Hintergrund Österreich. „In Österreich gibt es keine Menschen mit Alkoholproblemen. In Österreich gibt es nur Menschen, die Spaß verstehen, und Menschen, die keinen Spaß verstehen.“ In einer komplizierten Beziehung … Martin Peichl ist In einer komplizierten Beziehung mit Österreich weiterlesen

Schreiben als Chance: Im Gespräch mit Kaśka Bryla

PODCAST 22. September 2020 Neben ihrer Tätigkeit als Autorin und Redakteurin der von ihr mitbegründeten Literaturzeitschrift Politisch Schreiben, ist Kaśka Bryla auch als Trainerin für Kreatives Schreiben tätig. In ihrem Debütroman Roter Affe geht sie, neben anderen wichtigen Themen wie Freundschaft, Schuld und Verrat, der Frage nach dem Wesen des Bösen nach. Im Gespräch für … Schreiben als Chance: Im Gespräch mit Kaśka Bryla weiterlesen