„Erde wird Feuerball, alle sterben“

Foto © doombot Seit März 2020 zwitschert die textgenerierende Software Doombot auf dem Twitter Account @deardoombot über mögliche Endzeitszenarien. Mithilfe der von ihnen geschriebenen Software möchten Thomas Hainscho und Julia Knaß zum einen mit Text experimentieren und zum anderen auch das Fragmentarische von Katastrophen widerspiegeln. Im Interview erzählen sie, wie die Idee zu ihrem Bot … „Erde wird Feuerball, alle sterben“ weiterlesen

Resourcen-Fiktion: Literatur für eine bessere Welt

REZENSION, Barbara E. Seidl 28. Jänner 2022 Im Frühjahr 2020 riefen der Berliner Verlag mikrotext und der Grazer Literaturverein mischen zu einem OPEN CALL bei dem neue literarische Erzählformen gesucht wurden. Es sollten Möglichkeiten ausgelotet werden, die Auswirkungen des Klimawandels zu verlangsamen oder zu stoppen. Ziel war es dabei, alternative Entwürfe zu finden, um die … Resourcen-Fiktion: Literatur für eine bessere Welt weiterlesen

Überleben: Sarah Raichs All that’s left

REZENSION Barbara E. Seidl 22. Jänner 2022 Die Welt, wie wir sie heute kennen gibt es nicht mehr. Der Großteil des Lebens auf der Erde ist ausgelöscht oder unerträglich geworden. Hitze, Orkane und Seuchen haben den Planeten im Jahr 2059 beinahe unbewohnbar gemacht. Es ist ein düsteres Bild, das Sarah Raich in ihrem Jugendroman All … Überleben: Sarah Raichs All that’s left weiterlesen

„Ich hatte ich den Eindruck, dass das Thema sehr wenig Öffentlichkeit erfährt, mir machte das aber Sorge“

Der Klimawandel ist in aller Munde und auch die Literatur setzt sich sich zunehmend mit diesem Thema auseinander. In ihrem Jugendroman All that's left zeichnet Sarah Raich mögliche Zukunftsszenarien. Dabei ergibt sich ein dystopisches Bild. Im Interview erzählt die Autorin, was sie dazu bewogen hat, sich mit diesem Thema zu befassen, welche klimabedingten Veränderungen sie … „Ich hatte ich den Eindruck, dass das Thema sehr wenig Öffentlichkeit erfährt, mir machte das aber Sorge“ weiterlesen