Schreiben als Chance: Im Gespräch mit Kaśka Bryla

PODCAST 22. September 2020

Neben ihrer Tätigkeit als Autorin und Redakteurin der von ihr mitbegründeten Literaturzeitschrift Politisch Schreiben, ist Kaśka Bryla auch als Trainerin für Kreatives Schreiben tätig.

In ihrem Debütroman Roter Affe geht sie, neben anderen wichtigen Themen wie Freundschaft, Schuld und Verrat, der Frage nach dem Wesen des Bösen nach. Im Gespräch für Das Litrophon spricht die Autorin über ihre persönlichen Überlegungen in Bezug auf das Böse und erzählt von ihren Erfahrungen mit Schreibkursen in Gefängnissen und für Menschen mit Migrationshintergrund.

Zur Autorin:

in Wien geboren, zwischen Wien und Warschau aufgewachsen, studierte Kaśka Bryla Volkswirtschaft in Wien, sowie am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, wo sie 2015 die Literaturzeitschrift und das Autor_innennetzwerk PS-Politisch Schreiben mitbegründete. Sie war Redakteurin des Monatsmagazins an.schläge, erhielt 2013 das STARTStipendium, 2018 den Exil Preis für Prosa. 2019 inszenierte sie in Leipzig die Reihe Szenogramme. Roter Affe (Residenz Verlag 2020) ist ihr erster Roman. www.kaskabryla.com

Das Litrophon gibt es auch als Abo und als Apple Podcast!


Die Podcastfolge entstand mit der freundlichen Unterstützung von Patchwork – Das Profiprogramm für alle Autoren.

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s